Häufig gestellte Fragen

Bei unseren Toiletten findest du die Beschriftungen all gender sowie FINTA* vor.

All gender bedeutet, dass jeder Mensch unabhängig vom Geschlecht diese Toiletten benutzen darf.

Durch das Akronym FINTA* sind Frauen*, sowie Inter*, nicht-binäre und Trans* Personen, sowie Menschen, die sich ohne Geschlechtsidentität erleben (“agender”), bezeichnet. Der angehängte Asterisk (*) dient als Platzhalter für alle Personen, die sich in keinem der Buchstaben wiederfinden, aber trotzdem von Marginalisierung betroffen sind.

Was heißt eigentlich Marginalisierung? Der Begriff bezieht sich auf den Prozess, durch den bestimmte Gruppen, Individuen oder Ideen an den Rand oder an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Marginalisierung kann aufgrund verschiedener Merkmale auftreten, darunter Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, sexuelle Orientierung, Religion, sozioökonomischer Status oder physische und psychische Fähigkeiten. Diese Gruppen oder Individuen können von Entscheidungsprozessen, Ressourcen und Chancen ausgeschlossen werden, was zu einer Verstärkung ihrer Randposition führt.

Deshalb möchten wir mit unserer neuen Toilettenbeschriftung inklusiv sein und uns bewusst für marginalisierte Gruppen einsetzen.

Grundsätzlich gilt: Ausweis nicht vergessen! Das heißt: ein amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweise, Führerschein, Reisepass), keine Kopien oder Bilder.

Wir halten uns an das Jugendschutzgesetz. In unserem Haus gelten immer folgende Regelungen:


B
esondere Altersregelungen:

  • Bitte beachte, dass manche unserer Veranstaltungen für ein bestimmtes Alter gedacht sind. So gibt es beispielsweise Events mit dem expliziten Hinweis „ab 18“. Hier ist der Einlass dann nur ab 18 Jahren möglich, ohne Ausnahme. Ebenso gibt es einzelne Veranstaltungen mit einem Höchstalter. Check dazu die Hinweise im Programm.
  • Etwaige Sonderregelungen bei Konzerten findet ihr auf der jeweiligen Programm-Seite.

unter 7 Jahren:

  • Konzerte, Kleine Freiheit, Kleine Weihnacht: nur in Begleitung einer:s Erziehungsberechtigten
  • Partys: kein Zutritt
  • Generell haben Kinder die Möglichkeit – in Begleitung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten – Veranstaltungen in der halle02 zu besuchen. Wir möchten jedoch empfehlen, Säuglinge und Kleinkinder nicht zu Veranstaltungen mit hoher Lautstärke mitzunehmen. Solltest du dennoch vorhaben, dein Kind mitzunehmen, bitten wir dich, auf ausreichenden Gehörschutz für dein Kind zu achten und die anderen Gäste zu berücksichtigen. Danke!

 

7 bis 15 Jahre:

  • Konzerte, Kleine Freiheit, Kleine Weihnacht: nur in Begleitung einer:s Erziehungsberechtigten
  • Partys: kein Zutritt
  • Ob ein separates Ticket erworben muss, bitten wir dich mit dem jeweiligen Veranstalter abzuklären. Diesen findest du auf den Programm-Seiten.
  • Für die Kleine Freiheit und die Kleine Weihnacht ist keine Mindestverzehr-Buchung nötig.
  • Alkohol: nein

 

16 bis 18 Jahre:

  • Konzerte & Partys:
    • Konzerte und Schüler:innenpartys: bis 24 Uhr ohne Partyzettel möglich
    • Party mit Einlass ab 22 Uhr: ausschließlich mit Partyzettel aka „Muttizettel*” aka Erziehungsbeauftragung aka Personenfürsorgepflichtübertragung möglich (nur für eine Person gültig!): muttizettel.net – in unserem Haus ist nur dieser Partyzettel gültig, bitte keine anderen Vorlagen verwenden. Mit diesem Partyzettel darfst du bis zum Ende bleiben.
  • Kleine Freiheit & Kleine Weihnacht: Besuch ohne Begleitung erlaubt
  • Alkohol: Bier, Wein und Sekt erlaubt

 

ab 18 Jahren:

  • Es herrschen keine der oben genannten Einschränkungen. Bitte achte auf dich und dein Umfeld!

 

Mehr Infos:

 

MuttiPartyFeierZettel?!

*fyi: Wir sind fest davon überzeugt, dass Fürsorge keine reine Frauensache ist und finden, dein Feierfreifahrtschein braucht ein Namensupdate. „Partyzettel“ oder doch was anderes? Bis wir uns allerdings auf eine inklusive Alternative geeinigt haben und damit du nicht lange nach eurer U18-Party-Erlaubnis suchen musst, heißt sie hier noch „Muttizettel“. Deine Vorschläge gerne an awareness@halle02.de!

Bei den meisten Veranstaltungen in unserem Haus gilt kein Dresscode. Falls doch, steht es im Programm dabei.

Komm, wie du dich wohlfühlst, aber beachte auch: No shirt, no party – dazu findest du ganz bald Infos auf unserer Awareness-Seite.

Infos zu respektvollen Kostümen findest du ebenfalls auf unserer Awareness-Seite.

 

Endlich an der Türsteherin vorbei und schon in der nächsten Schlange landen? – Das geht schneller!

Bei manchen Veranstaltungen haben wir einen erhöhten Andrang an der Garderobe beobachtet. Damit eure Winterjacken, Jutebeutel, T-Shirts, Pullover, Katzen oder Raumschiffe schneller bei uns landen, haben wir bei diesen Veranstaltungen den Garderobenpreis halbiert und in den Ticketpreis inkludiert.

So entfällt die Zahlung vor Ort, was unsere Mitarbeiter:innen entlastet und euch schneller auf der Tanzfläche bringt! Da wir die Ticketpreise dennoch fair halten wollen, senken wir den Garderobenpreis bei diesen Veranstaltungen auf 1 € statt 2 €.

 

Wir lieben Tiere – deshalb dürfen sie nicht zu Veranstaltungen mitgenommen werden, einschließlich Kleine Freiheit, Kleine Weihnacht, Märkte und Messen.

Warum? Menschenmassen und hohe Lautstärke können für unsere zwei- bis achtbeinigen Freund:innen echte Stressfaktoren darstellen. Und umgekehrt lieben vielleicht auch nicht alle Gäste Tiere so sehr wie wir.

Also bitte lasst eure Hunde, Tanzmäuse, Zwergponys, Katzen, Einhörner, Axolotl, Eichhörnchen, Schlangen, Giraffen, Ohrwürmer, Geckos, Partylöwen, Capybaras, Angsthasen, Nachteulen, Lemminge, Frechdachse, Doktorfische, Aliens und Predators daheim. Ihr selbst seid Party Animals genug, ganz sicher.

Wenn ihr etwas verloren habt, schickt uns bitte eine Mail an fundsachen@halle02.de mit genauer Beschreibung, Datum der Veranstaltung und euren Kontaktdaten.

Wir melden uns schnellstmöglich und falls eure Sachen gefunden wurden, vereinbaren wir einen Termin für die Abholung bei uns im Büro.

Unser Awareness-Konzept findest du hier.

Wir tolerieren keine Form von Gewalt, Diebstahl, Beschädigungen und Konsumexzessen.

Uns ist wichtig, dass wir alle gemeinsam ohne Gewalt und Diskriminierung Spaß haben. Wir bitten dich daher, unseren Awareness-Regeln zu folgen:

  • Respektiere die Grenzen anderer Menschen.
  • Akzeptiere Menschen mit unterschiedlichen Geschlecht, Sexualität, Hautfarbe, Religion und ethnischer Zugehörigkeit.
  • Toleriere keine Form von Diskriminierung, Antisemitismus, Rassismus, Sexismus, Ableism oder Ageism.
  • Achte auf eindeutige Signale deiner Mitmenschen.
  • Handle und spreche nur mit Menschen, die einverstanden sind – nur ja heißt ja!

Du kannst bei Problemen jederzeit zu allen unseren Mitarbeiter:innen kommen: wenn du dich unwohl oder belästigt fühlst, übergriffiges Verhalten wahrnimmst oder ihr einfach in irgendeiner Weise Hilfe brauchst. Ebenso kannst du uns (auch anonym) nach der Veranstaltung kontaktieren: awareness@halle02.de

Alle unsere Mitarbeiter:innen sind mit dem Schulungskonzept von nachtsam ausgebildet.

In unserer Location ist nur bargeldloses Bezahlen (EC-Karte, Kreditkarte, kontaktlos) möglich.

Warum wir auf bargeldloses Bezahlen umgestiegen sind:

Das Bargeld-Handling in einer Location wie der halle02 ist alles andere als einfach. Bis zu 30 Kassen müssen an manchen Veranstaltungstagen vorgerichtet, nach der Veranstaltung gezählt und schließlich gebündelt, nochmals nachgezählt und schließlich zur Bank gebracht werden (für jede Kleingeld-Rolle fallen übrigens Gebühren an). Wir haben hierzu mal eine grobe Hochrechnung gemacht und kommen auf jährlich fast 1.600 Stunden, die unser Team pro Jahr nur mit Bargeld-Handling verbringt.

Zudem wurde in der Vergangenheit häufig bei uns eingebrochen und versucht den Tresor zu knacken, was immerhin einmal gelungen ist. Dagegen sind wir natürlich versichert, aber der Ärger, der mit einem solchen Einbruch einhergeht, ist alles andere als spaßig.

Ein weiterer Grund ist, dass sich unsere Mitarbeiter:innen am frühen Morgen nach der Veranstaltung häufig sehr unwohl gefühlt haben, wenn sie alleine im Produktionsbüro saßen und das Geld des Abends zählten. Da sitzt man tatsächlich viele Stunden dran und die Kolleg:innen, die sich um Bar, Technik oder Garderobe kümmern, liegen meist schon lange zu Hause im Bett.

Und inzwischen haben wir festgestellt, dass der Bezahlvorgang nach einigen anfänglichen Kinderkrankheiten inzwischen bargeldlos schneller geht, unsere Buchhaltung freut sich über eine digitale, stets nachvollziehbare Abrechnung und unsere Mitarbeiter:innen, die abends die Verantwortung haben, können sich endlich ausschließlich um das Wohl unserer Gäste kümmern, statt um Kleingeld, Abrechnungen und Kassenabschlüsse.

Kann ich meine Tickets zurückgeben? Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach bei den jeweiligen Veranstaltenden nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Auf der jeweiligen Programm-Seite steht immer der:die Veranstaltende dabei, wenn es ein externer ist. Ansonsten sind wir deine Ansprechpartner:innen.

Weitere Infos findest du in den AGB.

Wenn die Veranstaltung verlassen wird, verliert das Ticket seine Gültigkeit und berechtigt nicht zum Wiedereinlass. Der:die Veranstalter:in kann freiwillig und ohne daraus folgende Verpflichtung den Wiedereinlass gewähren. Wir bedanken uns für euer Verständnis, da wir so Ärger mit Anwohner:innen vermeiden und unser Jugendschutzkonzept sicher durchsetzen können

Der Stempel dient hauptsächlich dazu, den Eintritt für die verschiedenen Veranstaltungen in den jeweiligen Locations zu markieren.

Die halle02 hat als Veranstaltungshaus den Wunsch, Kultur für alle Menschen barrierefrei anzubieten. Deswegen ermöglichen wir im Rahmen unseres Hausrechts den Zugang für Menschen mit Behinderung jederzeit. Hierfür haben wir folgende Sonderregelungen festgelegt: Mitnahme einer Begleitperson zu kostenlosem Eintritt für Menschen mit Behinderungen. Die Feststellung wird durch den Nachweis des Merkzeichens B im mitgeführten Schwerbehindertenausweis erbracht.

Wer berechtigt ist, ist nicht verpflichtet, eine Begleitperson mitzubringen, allerdings nimmt die halle02 in Einzelfällen das Recht in Anspruch, den Zugang für beide zu beschränken.

Der Zugang zur halle ist über Rampen möglich. Rollstuhlfahrer:innen werden gebeten, bei Konzerten am besten 30 Minuten vor Einlass zum Schlangenanfang (Eingang) zu kommen, damit sie zur Bühne gebracht werden können. Sämtliche Floors können stufenfrei erreicht werden. Es gibt eigene Toiletten nur für euch, Zugang mit dem Euro-WC-Schlüssel. Sowohl im Saal als auch im Club verfügen die Bartheken über einen abgesenkten Bereich für Rollstuhlfahrer:innen.

Die zwei ausgewiesenen Schwerbehindertenparkplätze befinden sich direkt vor der halle02, Kopfseite NEO an der Max-Jarecki-Straße.

Mehr Infos: www.heidelberg.huerdenlos.de

Kontakt: hallefueralle@halle02.de

Ihr könnt verschiedene Floors der halle02 für Schul- und Studipartys mieten.
Schreibt uns eine Mail an orga@halle02.de mit folgenden Infos:

  • Name der Schule und Klasse oder der Hochschule und Fachschaft
  • Ansprechpartner:in mit Telefonnummer
  • erwartete Gästezahl
  • bevorzugter Zeitraum

Unsere Altersregelungen findest du hier.

Das Rauchen, auch von E-Zigaretten und ähnlichen Apparaten, ist außerhalb der Rauchen-Bereiche (also in allen Innenereichen) nicht gestattet.

Die halle02 hat keine Parkplätze, dafür eine super Öffi-Anbindung, ist super mit dem Rad zu erreichen und liegt mitten in Heidelberg, am Hauptbahnhof.

Anfahrt

Tickets findest du auf der jeweiligen Event-Seite im Programm und teilweise in unserem Ticketshop.

Als zusätzlichen Service und da wir Nachhaltigkeit groß schreiben und leben, versuchen wir, möglichst viele Veranstaltungstickets inkl. Hin- und Rückfahrt im VRN-Netz anzubieten. Entsprechende Tickets und Veranstaltungen sind gekennzeichnet.

Mehr Infos beim VRN.

Bands: Wir danken euch für euer Interesse, bei uns zu spielen. Allerdings bekommen wir täglich mehrere Anfragen von Bands und können diese nicht individuell sichten und beantworten.

Ihr könnt euch gerne über unsere Seite bei BackstagePro hier bewerben. Auf diesen Pool greifen wir bei Bedarf dann gerne zurück.

DJs: Bitte spart euch die Zeit und schickt keine Anfragen, wir können diese aufgrund der vielen Einsendungen leider nicht bearbeiten. Unsere Booker:innen haben die Szene im Blick und sind über verschiedene Formate im Austausch.

Wenn ihr auf unseren Rhein-Neckar-Locals-Playlists zu hören sein wollt, schickt uns gerne Links zu eurer Musik (Songs, Tracks und Sets, alle Genres) an marketing02@halle02.de.
Folgt und hört uns uns gerne auf Soundcloud & Spotify.

Wenn bei einer Veranstaltung ermäßigte Tickets angeboten werden, kannst du diese erwerben, solange du Schüler:in, Student:in, Auszubildende:r, Rentner:in, FSJler:in oder Bufdi bist oder einen Heidelberg-Pass besitzt. Bitte bringe dazu deinen Ausweis bzw. Nachweis mit.

Menschen mit Behinderung zahlen den vollen Eintrittspreis, für Begleitpersonen ist der Eintritt frei (Merkzeichen B, bitte Ausweis mitbringen).

Um für unsere Gäste und Mitarbeiter:innen die größtmögliche Sicherheit zu bieten, aktualisieren wir stets unsere aktuellen Hygiene-Regelungen auf Basis der geltenden Corona-Verordnung. Die aktuell geltenden Regelungen findet ihr immer hier: halle02.de/corona

Über den Ausfall oder die Verschiebung von Veranstaltungen erfahrt ihr im Programm oder (wenn ihr ein Online-Ticket habt) per Mail.

Feiern allein langt dir nicht? Alle Jobs und Praktika: halle02.de/jobs

Viele unserer Veranstaltungen werden von ausgewählten externen Veranstalter:innen konzipiert, gebucht, in den Vorverkauf gegeben und durchgeführt. Diese sind für die komplette Veranstaltung zuständig und stehen euch bei Fragen zur Verfügung. Die jeweiligen Veranstalter:innen findet ihr auf dem Ticket oder der Veranstaltung in unserem Onlineprogramm.

In allen Räumlichkeiten der halle02 im Güterbahnhof Heidelberg gilt folgende Hausordnung. Grundsätzlich ist bei uns jede:r willkommen!

  • Nicht willkommen sind Personen, die aufgrund ihres Verhaltens den Betrieb  stören oder bereits mit einem Hausverbot belegt worden sind. Diesen Personen kann der Zutritt verweigert werden und sie können des Veranstaltungsgeländes verwiesen werden, soweit sie dieses bereits betreten haben.
  • Wir kontrollieren nach Ermessen den Personalausweis oder Reisepass. Zudem führen wir nach Ermessen Kontrollen der Kleidung und mitgeführter Taschen durch. Gäste stimmen dieser Kontrolle zu und erkennen an, dass im Weigerungsfall der Einlass verwehrt bzw. ein Verweis vom Veranstaltungsgelände erteilt wird.
  • Das Mitbringen von Getränken, Speisen, Glasbehältern und Dosen ist untersagt.
  • Das Mitführen von sperrigen Gegenständen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, sonstiger gefährlicher Gegenständen, einschl. jeglicher Waffen sowie von Tieren ist untersagt.
  • Der Eigenart der Veranstaltung entsprechend kann die Mitnahme von Taschen und ähnlichen Behältnissen in die Veranstaltung untersagt sein. Diese können dann an der Garderobe abgegeben werden.
  • Licht-, Ton-, Film- und Videoaufnahmen sind, auch für den privaten Gebrauch, nicht erlaubt.
  • Die halle02 und der Güterbahnhof Heidelberg, einschließlich Park- und Geländeflächen, sind kein öffentliches Gelände. Betreiber dieser Versammlungsstätte ist die halle02 GmbH & Co. KG. Sie übt durch ihr Personal das Hausrecht aus.
  • Den anderen Gästen und den Mitarbeiter:innen ist stets mit Respekt zu begegnen.
  • Gewalt, Diebstahl, Beschädigungen, Konsumexzesse, sexuelle, rassistische und auch sonstige Übergriffe und Diskriminierungen, auch das Tragen von rechtsextremen Symbolen, werden nicht toleriert und haben ein verhältnismäßiges Einschreiten unserer Sicherheitskräfte zur Folge.
  • Die Anordnung der Rettungswege und Notausgänge aus den Versammlungsräumen ist in Rettungswegeplänen dargestellt. Zusätzlich werden alle Rettungswege und Notausgänge mit grünlich leuchtenden Piktogrammen in der Versammlungsstätte angezeigt. Bei Gefahrensituationen ist unverzüglich das Personal zu informieren.
  • Drogenkonsum und Handel mit sowie Weitergabe von Betäubungsmitteln sind streng verboten und werden geahndet.
  • Alle Gäste sind angehalten, auf die Nachbarschaft Rücksicht zu nehmen und Nachtruhestörung zu vermeiden, das gilt auch für An- und Abreise. Das Verlassen des Veranstaltungshauses mit Gläsern, Bechern, Flaschen oder Dosen des Veranstalters  ist nicht gestattet. Herumliegenlassen von Abfall und Pfandgut sowie das Urinieren rund um die Lokalität sind nicht gestattet.
  • Bei Verstößen gegen die Hausordnung muss mit einem Hausverbot sowie ggf. weiteren zivil- und/oder strafrechtlichen Maßnahmen gerechnet werden.
  • Jeder Gast akzeptiert mit Betreten des Veranstaltungsgeländes die Hausordnung. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Hausordnung besteht kein Rückerstattungsanspruch auf bereits bezahlten Eintritt oder etwaiger erworbener, nicht konsumierter Lebensmittel.
  • Den Anweisungen unseres Personals ist stets Folge zu leisten, da diese die Sicherheit aller Gäste und Mitarbeiter:innen garantiert. Gäste erklären sich hierzu bereit und erkennen an, dass im Weigerungsfall der Einlass verwehrt bzw. ein Verweis vom Veranstaltungsgelände erteilt wird.
  • Unsere AGB finden sich hier.
halle02 Logo

Gemeinsam stark gegen rechts!

Nicht nur Feiern ist wichtig. Am Samstag heißt es: (h)alle gegen rechts!

  • Diesen Samstag, 20. Januar um 15 Uhr.
  • Schwanenteichanlage, Stadtbücherei Heidelberg.

Aktuelle Infos bei Hamseda Together.