Schall und Wahn

mit Quota, Karosh, Crast


Fr 08.03.2019 – live / club
Einlass: 19:00 H / Beginn: 19:30 H
AK: 8 Euro / 6 Euro für Studenten

Die dritte Ausgabe! 

Rockmusik hat viele Gesichter - Schall und Wahn vertritt den Anspruch, sein Publikum mit diesen bekannt zu machen. Von den Veranstaltern live entdeckte Bands gestalten Abende mit ihrer eigenen Kunst und führen aufmerksame Zuhörer durch die facettenreichen Spielarten handgemachter Musik.

Schall und Wahn etablierte sich mit den vergangenen Konzerten im romanischen Keller in der Heidelberger Altstadt, entwuchs jedoch mit seinem Publikum dem gegebenen Raum. Daher präsentieren sich die nächsten Konzerte der Veranstaltungsreihe auf der reputablen Bühne der halle02!

Dieses Mal für euch handgepickt:

Quota
"We are the wave, we are the wind, we don`t wait, we don`t hide." Sie brechen über euch herein wie eine  Welle, sie treiben den Wind in eure Segel. Quota. verstehen es, die Zuhörer auf ihre ganz eigene Weise mitzureißen, mit einer saftigen Energie, die  einen vergessen lässt wo man ist und Songs, welche die Band zu dem machen was sie ist: bleischwer und  federleicht - unkontrollierbar und unverhinderbar - vor Wut tobend und vor Freude jauchzend. Fein wie  ein Uhrwerk und massiv wie ein Panzer. Vom Sieg beim Music Contest Nordschwarzwald 2013 und zahlreichen Shows in Pforzheim und Umgebung über das Substage in Karlsruhe bis zum LKA Longhorn in Stuttgart vertreten Quota. ehrlichen,  handgemachten Alternative Rock. 

KAROSH
Geboren aus der Symbiose der Asche von BONSAI und einem jungen Mann aus Brandenburg lernten sich David und Bruno im Rahmen des kompromisslosesten Hippiestudiengangs der Welt kennen. Schnell teilen David und Bruno ihre gemeinsamen Vorlieben für Bier, Wein, Schnaps, gutes Frühstück und Leitungswasser. Aber nicht nur das: die Begeisterung für experimentierfreudige Musik ist ihnen auch gemeinsam. Wie praktisch, dass Bruno Schlagzeug und David Gitarre spielt und singt (zumindest tut er so, als könne er singen). Sie gründen eine Band Namens "KAROSH". Stilistisch bewegen sich die beiden irgendwo im Kosmos zwischen Grunge, Stoner Rock, Psychedelic und....hoppla: Techno. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Ich mir auch nicht. Deswegen werde ich mir die nächste Show anschauen.

CRAST
Körperverletzungsmusik aus Heidelberg. Die Band macht es Zuhörenden nicht auf Anhieb leicht. Ihrem Publikum schleudern sie eine Mischung aus instrumentalem Noise-Punk unf Post-Metal ins Gesicht. Rastlose Riffs bringen Köpfe zum Bangen, Körper zum Pogen und Hirne zum Platzen. 

Einlass 19:00 Uhr Beginn 19:30
Eintritt 8€ / Ermäßigt 6€
präsentiert von: session



Folge uns auf