T. C. Boyle liest

... aus seinem neuen Roman Die Terranauten


Sa 18.02.2017 – Lesung / saal
Einlass: 19:00 H / Beginn: 20:00 H
Ausverkauft

Eine Veranstaltung des DAI Heidelberg.

T. C. Boyle ist Kult. Sohn irischer Einwanderer, Vater Busfahrer, Mutter Sekretärin, beide Alkoholiker. Nach Jahren des Herumtreibens schafft er gerade so die Highschool. Doch dann kam die Liebe zum Schreiben. Er zog nach Iowa und machte seinen Doktor in Literatur; John Irving war einer seiner Förderer. Nach dem ersten Erzählband 1979 gab es kein Halten mehr: Schreiben sei sein Leben, sagt Boyle. Für „World‘s End“, einen Querschnitt durch die amerikanische Geschichte, erhielt er den PEN/Faulkner Award.

Terranauten hat das ökologisch-soziale Projekt der „Biosphäre 2“ als Folie. Boyle erzählt von dem gewagten Versuch, eine völlig neue Welt zu erschaffen: Vier Frauen, vier Männer, zwei Jahre in einem riesigen Terrarium. Eine Frau wird schwanger. Was nun?

Moderation: Manfred Heinfeldner (SWR)
Lesung deutscher Textpassagen: Nicole Averkamp (Theater Heidelberg)
Sprachen: Englisch/Deutsch

Ausverkauft - keine Abendkasse. 




Folge uns auf